Kategorien
Aktuelles Nachhaltigkeit

Schöni Transport AG räumt in einer Woche zwei Öko Awards ab!

Zuerst den “Lean&Green Award” und dann den “Eco Performance Award 2020”. Die Schöni Transport AG wird gleich zweifach für ihre innovative und praktische Umweltstrategie ausgezeichnet.

Überreichung des Lean&Green Awards 2020 in der Halle 550 in Zürich Oerlikon am 16. Juni 2021

Der Lean&Green Award: Die Initiative Lean & Green wurde 2008 in Holland im Auftrag der Regierung gestartet und hat sich mittlerweile in 14 Ländern und über 500 teilnehmenden Unternehmen etabliert. Eine der Stärken der Initiative ist nebst der resultatorientierten Vorgehensweise zur CO2-Messung und -Reduktion auch die laufende Weiterentwicklung durch die Teilnehmer. Ausserdem bietet Lean & Green eine Plattform zum Wissensaustausch und zur Zusammenarbeit über Unternehmensgrenzen hinweg. Heute sind bis zu fünf Lean & Green-Sterne erreichbar, und auch ein europäisches Label für international agierende Unternehmen ist erhältlich. Um den fünften Stern zu erhalten, muss ein Unternehmen die Pariser Klimaziele im Bereich Transport und Logistik erreicht haben.

Neu in der Community ist der Transportdienstleister Schöni Transport. Sein Aktionsplan für die CO2- Reduktion in den kommenden maximal fünf Jahren beinhaltet die Umstellung der LKW auf 50 respektive 75 Prozent Biodiesel, die Umstellung der Lieferwagen auf 20 Prozent Biodiesel und eine Photovoltaikanlage, die das Logistik Center Rothrist mit Strom versorgt. Für diese geplanten Massnahmen erhielt das Unternehmen den Lean & Green-Award.

Dr. Prof. Wolfang Stölzle (HSG) überreicht den “Eco Performance Award 2020” an Daniel Schöni

Nachhaltiges Handeln ist für die Schöni Transport AG keine Marketingstrategie, sondern persönliche Herzensangelegenheit von Patron Daniel Schöni. Als Inhaber des Familienunternehmens in zweiter Generation, denkt er entsprechend auch Generationen übergreifend. Ganz nach dem Firmenmotto „liefere statt lavere“ übernimmt Schöni mit Taten statt Worten Verantwortung für unsere Umwelt. „Der Gewinn des Eco Performance Awards 2020 macht mich persönlich stolz und ist eine schöne Bestätigung für alle unsere Nachhaltigkeitsbestrebungen der letzten Jahre. Dies gibt uns Mut, auch die nächsten Schritte in Richtung „CO2 Neutralität“ in Angriff zu nehmen“ so der Unternehmer Daniel Schöni.

Schöni arbeitet darauf hin, als erstes Schweizer Transportunternehmen bis Ende 2023 komplett CO2-neutral zu fahren. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, setzt das Unternehmen auf unterschiedliche Technologien. Durch die Beimischung von heute bereits knapp 30% Biodiesel aus Schlachtabfällen (FAME) spart Schöni im Strassengüterverkehr schon heute erheblich CO2 ein. Ab 2021 gehören die ersten zehn 100% Biodiesel LKW zur Flotte und werden das Ziel einer weiteren Erhöhung des Biodiesel Anteil über die gesamte Flotte unterstützen. Aber auch Zukunftstechnologien wie Wasserstoff-Antriebe und LNG/CNG gehören zum Massnahmen Portfolio von Schöni. Darüber hinaus setzt Schöni verstärkt auf den unbegleiteten kombinierten Güterverkehr Strasse / Schiene. Weitere Infos auf www.schoeni.ch/nachhaltigkeit.

Der Eco Performance Award 2020 wird von einem unabhängigen Konsortium, bestehend aus den Unternehmen DKV Euro Service, Transporeon, Knorr-Bremse und Continental, gestiftet. Das Institut für Supply Chain Management der Universität St. Gallen fungiert als wissenschaftlicher Partner und Initiator des Awards.