ä schöni Gschicht

Meilensteine der Schöni Transport AG

ä Schöni Gschicht
1969
Firmengründung
Schöni Firmengruendung

Im Jahre 1969 gründet Erich Schöni die Einzelfirma ERICH SCHÖNI TRANSPORTE WYNAU / BE. 

1971
Einstieg in den Italienverkehr

Bereits 1971 steigt Schöni aus Not in den Italien-Verkehr ein, da sonst keine Arbeit mehr zu finden ist. Damit ist der Grundstein für den Italienverkehr gelegt. Hier am Zoll in Chiasso mit dem neuen Scania LB 110

1980
Erster Hallenbau in Wynau

Die Firma wächst und entwickelt sich weiter. Im Jahre 1980 erfolgt der Bau einer ersten einfachen Liegenschaft mit Werkstatt, Umschlag und Büros direkt an der Kantonsgrenze zum Aargau auf Wynauer Boden.

1998
Bau eines ersten Umschlagterminals in Wynau

Um den stets wachsenden Bedürfnisse der Kunden zu entsprechen, wird 1998 ein erstes einfaches Logistikcenter in Betrieb genommen was vor allem dem Güterumschlag dient. 

2002
Daniel Schöni übernimmt die Verantwortung
Daniel Schöni

Daniel Schöni (rechts) übernimmt mit 31 Jahren die Firma von seinem Bruder Heinz Schöni (links).

2003
Eröffnung einer dezentralen Niederlassung direkt an der Grenze zu Italien in Stabio TI

Dank der neuen Filiale an der Grenze können nun Güter im Im- und Export direkt an der Grenze umgeschlagen werden und gelangen so ohne Umweg über Wynau zu der Kundschaft in der Ostschweiz oder in Italien.

2004
Einstieg in Logistik- und Stückguttransport National

Mit der strategischen Übernahme der Transag AG Neuendorf / SO schaffte man sich die Basis um den nationalen Transport und die Logistik auszubauen. In kurzer Zeit konnte der Umsatz im heimischen Markt verdoppelt werden. Und nebst dem Italienspezialist war Schöni nun auch einer der Stückgutplayern.

2005
Einstieg in unbegleiteten kombinierten Verkehr (UKV)

Einstieg aus Umweltschutzgründen in den unbegleiteten kombinierten Verkehr (UKV) Mit einem versprechen an die HUPAC von mindestens täglich 3 Aufliegern je Richtung wird gestartet. Der Rekord von mehr als 21‘000 Aufliegern die im Jahr durch den Gotthard reisen wird im 2010 erreicht.

2007
Einstieg in den Schüttgut-Transport

Mit der strategischen Übernahme der Firma Gloggner Reststoff AG in Perlen LU gelingt der Einstieg in das Geschäft der„Losetransporte“ mittels Schubboden-Fahrzeugen.

2009
Einstieg ins Outsourcing Geschäft

Gemeinsam mit dem US Konzern Kimberly Clark, welcher in Niederbipp die TELA Papierfabrik übernommen hat gelingt der Einstieg ins Outsourcing Geschäft. Die gesamte innerbetriebliche Logistik mit 36 Mitarbeitern am Standort wird dank einem vorteilhaften Betriebskonzept zu geringeren Kosten ausgelagert. Der alte Hakle Standort Reichenburg wird durch Schöni als zusätzlicher Betriebs-Standort betrieben.

2011
Einstieg in den nationalen Kühl- und Tiefkühltransport/ Schritt in die Westschweiz gelingt

Mit der Übernahme der Thurtrans AG können nunmehr alle Temperaturbereiche in der Distributionslogistik angeboten werden.Durch die Übernahme der Alpitrans s.a. in Martigny (VS) entsteht ein Standbein in der Romandie. Zudem werden die Verkehre auf der Achse Italien-Wallis/Westschweiz gestärkt und am neuen Standort gebündelt.

2016
Eröffnung des neuen Logistikcenters in Rothrist
Im Juni wird nach knapp drei Jahren Bauzeit das Logistikzentrum in Rothrist in Betrieb genommen. Gebaut für neue Logistikkunden und die Zusammenlegung der Geschäftsbereiche Transport National Neuendorf und Transport International Wynau.
2018
Übernahme der Della Santa AG

Der Handel mit Altholz und das Schubboden Geschäft welches man von Gloggner übernommen hatte, blieben Exoten im Schöni Umfeld. Um der Sparte neuen Schwung zu verleihen konnte der Marktführer Della Santa Transporte in Landquart übernommen werden. Die Sparte Reststoffe vom Mutterhaus wurde vollumfänglich in Landquart integriert. Mit nun 110 Schubboden und Kippern sind wir klare Leader in diesem Segment.

2019
50 Jahre Schöni
Die Schöni Transport AG feiert ein Wochenende lang gemeinsam mit allen Angestellten und Anhang ihr 50 jähriges Bestehen im Grand Hotel Dino am Lago Maggiore. Viele schöne Erinnerungen werden aufgewärmt und „Räubergeschichten aus der guten alten Zeit zum Besten gegeben. Ein unvergesslicher Anlass!
2019
Pioniere in Sachen Umweltschutz

Wir nehmen die ersten 25 Flüssiggas LKW’s (LNG) der Schweiz in Betrieb. Somit leisten wir einen aktiven Beitrag an die Umwelt.

2020
100% Biodiesel Flotte

Im Dezember geht der erste von 10 Biodieseltrucks mit 100% Bio-Diesel in Betrieb. Diese 10 Fahrzeuge werden vollumfänglich mit Biodiesel betrieben. Dieser sogenannte FAME Bio Diesel wird zu 100 % aus Abfällen hergestellt. Der Betrieb dieser LKW’s ist Co2 neutral.

2021
Erstes Wasserstoff Brennstoffzellen Fahrzeug
Wasserstoff LKW Hydrollino

Wir gehören auch bei der Wasserstofftechnologie zu den Pionieren und nehmen im Frühjahr 2021 den ersten H2 getriebenen LKW der Marke Hyundai in Betrieb